Freitag, 15. August 2014

Workshop - Schnellkompostverfahren
mit Martina Kolarek von der Kompostgruppe "Die Boden Schafft"
vom Almende Gemeinschaftsgarten.
Der Workshop fand in unserem Garten am 05.07.2014 im Rahmen der "We-Traders-Ausstellung"
 vom Goethe-Institut (im Kunstraum Kreuzberg / Bethanien) statt.

Dabei war es das Ziel, dass aus Garten- und Küchenabfällen innerhalb von drei bis sechs Monaten
"gute Gartenerde" wird.
Wir legten verschiedene Schichten von unterschiedlichen Materialien (wie Holzäste, Garten- und Bioabfälle,
Holzhexel, Gesteinsmehl u. a.) in einer bestimmten Reihenfolge übereinander.
Die Reihenfolge der Schichtung wurde dann mehrmals wiederholt.
Das Ganze wurde dann mit Biodämmwolle und einer großen Plastikplane abgedeckt.
Und wie geplant un d erhofft erreichte der Komposthaufen nach etwa zwei Tagen über 60 ° C.

Es war sehr spannend für uns, diesen Prozess zu beobachten und natürlich haben wir uns sehr gefreut, dass es funktioniert hat.
Jetzt ist der Komposthaufen schon erheblich flacher geworden. Bei starkem Regen wird er mit der Plastikplane abgedeckt,
viele nützliche Insekten leben darin und er sieht schon sehr nach guter Erde aus.
An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Martina Kolarek für den tollen Workshop!!!

http://www.deutschlandfunk.de/ernaehrungssicherheit-staedte-der-zukunft-als.1310.de.html?dram:article_id=290604

Interessanter Link!!!!


http://www.deutschlandfunk.de/ernaehrungssicherheit-staedte-der-zukunft-als.1310.de.html?dram:article_id=290604



Samstag, 5. Juli 2014